Hocico: „Ofensor“

Nach der Überflieger-Single „Forgotten Tears“ gibt´s also nun das neue, achte Studio-Album der Elektro-Hammerschwinger. Dabei gibt´s „Ofensor“ als Doppel-CD mit „absolut galaktischen Remixes von „Infensor“ und bei der Deluxe-Variante gibt´s auch noch CD Nummer Drei, „Agresor“ dazu. Bei diesem Album-Gespann bleibt kein Stein auf dem anderen, wütend, düster und brutal ackern sich die Mexikaner durch das exzellente, clubtaugliche Industrial-Material.

Fast schon steril-majestätisch geht´s von Anfang an zur Sache, Hocico - Ofensorkalt-verzerrt, bösartig, mit Anleihen an Chorversatzstücke… es ist einfach ein Wucht, die hier auf einen niederprasselt. Dabei vergessen Hocico auch die filigranen Nuancen in diesem Bulk an dichter Geräuschkulisse nicht. Im Hintergrund schwingt stets eine bedrohliche, undurchsichtige Atmosphäre mit – also mal ehrlich: Wenn es einen passenden Soundtrack zur „Hellraiser“-Reihe geben könnte, dann der Sound dieser Jungs.

„Relentless“ macht sich gleich mit einem strangem Industrial-Soundgebilde zu Beginn breit und beeindruckt im weiteren Verlauf durch fein gesetzte, verspielte helle Tupfer und durch eine brachial wirkende Mischung aus einschmeichelnden Momenten und purer Bösartigkeit, möchte man glauben. Richtig bedrohlich, beklemmend macht sich das Instrumental „El Destello En El Cristal“ breit – was übrigens zur dichten und ganz eigenen Düsterwelt dieses Alvbums beiträgt, sind die „Stör-Samples“ bei den Übergängen zwischen den Songs. Mal peitschend, teils dystopisch, abgespact oder auch subtil sind Hocico hier zu Gange und dieses Album ist für Fans dieser Mucke echt eine Sternstunde erster Güte. Auch latente Grooves („Heart Attack“), stoische Spierleien im Background und Vollgas-Action wie bei „Mind Circus“ kommen nicht zu kurz. Top! (EV)

Tracklist:

01. Déjà-Vu Siniestro
02. Relentless
03. Sex Sick
04. Bienvenido A La Maldad
05. El Destello En El Cristal
06. Heart Attack
07. I Will Be Murdered (4 Minutes of Horror)
08. Ofensor
09. Mind Circus
10. The 5th Circle
11. Auf Der Flucht
12. In the Name of Violence
13. Muerte en Reversa

Tracklist „Invasor“ (Bonus Disc)

01. Black Opium (Aneto Remix by Heimataerde)
02. Sexsick (Touched by Stahlnebel & Black Selket)
03. Mind Circus (Darkstaar vs. AJ Afterparty Remix)
04. Black Opium (Flames From Hell by Salem Witch Switch)
05. Heart Attack (Remixed by Jak Syn)
06. Relentless (Elektrosauerkraut Remix von Ost+Front)
07. Black Opium (H.EXEcution by H.exe)
08. Ofensor (Remixed by Powerotik)
09. Sexsick (Remixed by Twisted Destiny)
10. Heart Attack (Unzyme’s Hyperventilation Shaft Remix)
11. Ofensor (Remixed by Orbitales)

Tracklist „Agresor“ (Ltd Bonus CD)

01. Black Opium
02. What Are You Doing in My Dream?
03. Made of Hate

Hocico im Netz
Zu Songs der aktuellen Releases

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.