GHOST BATH veröffentlichen Visualizer zu ‚Ascension‘!

Die Depressive Suicidal Black Metal-Sensation GHOST BATH hat in Zusammenarbeit mit MetalSucks einen Visualizer-Clip zum Song ‚Ascension‘ veröffentlicht.

[youtube https://youtu.be/FpmWRFzdLb0]

Dieser exklusie Bonustrack stammt vom »Moonlover«-Re-Release, der nun weltweit digital über Nuclear Blast Entertainment erhätlich ist. Bestellt hier.

„»Moonlover« ist der erste Teil einer Album-Trilogie, die wir herausbringen möchten“, kommentiert GHOST BATH-Mastermind Nameless. „Das Werk umfasst die menschliche Erfahrung und setzt sich in den Köpfen derer, die auf der Erde wandeln, fest. Es ghostbathbehandelt die Sehnsucht nach dem Tod und eine möglichen Reise, um den Todestrieb in die Tat umzusetzen, Thanatos. Eine Art gefühllose Traurigkeit zieht sich durch die Tracks dieser Scheibe; Melancholie, Tragik und Verzweiflung machen sich in jedem gegebenen Moment auf »Moonlover« breit.“

„Der Bonustrack ‚Ascension‘ ist ein Übergang für die Band. Der Titel bezieht sich auf eine Reise gen Himmel, ein kleiner Hinweis, in welche Richtung der nächste Teil unserer Album-Trilogie führt. Wir spüren, wie es die Klänge von »Moonlover« umhüllt, während es den Hörer zum nächsten Punkt führt.“

GHOST BATH werden zudem am 15. September als Headliner beim Shadow Woods Metal Fest in White Hall, MD auf der Bühne stehen. Damit wird die Band zum allerersten Mal live auftreten.

Seht hier das Musikvideo zu ‚Golden Number‘:

[youtube https://youtu.be/3jLVH1J3xmk]

»Moonlover« – Tracklist:

01. The Sleeping Fields
02. Golden Number
03. Happyhouse
04. Beneath The Shade Tree
05. The Silver Flower Pt. 1
06. The Silver Flower Pt. 2
07. Death And The Maiden
Bonus Track
08. Ascension

GHOST BATH starteten im Oktober 2013 mit der Veröffentlichung ihrer selbstbetitelten EP bei Solitude Productions (China). Dieser folgte ihr Debüt-Album »Funeral«, das im Juni 2014 bei Pest Productions (China) erschien. »Moonlover«, ihre aktuelle Platte, wurde ursprünglich bei Northern Silence Productions (Deutschland) herausgebracht, nun ist sie von Nuclear Blast digital veröffentlicht worden. Das Album wurde von Josh Schroeder und Nameless produziert, für den Mix war ebenfalls Josh Schroeder verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.